Holzminden 2017 zum Ersten

Holzminden 2017 zum Ersten

Beitragvon Jens O. Mehner » So 1. Okt 2017, 23:15

Das größte Familientreffen stand wieder an und natürlich konnten wir dem Sirenengesang nicht widerstehen... ;) Die zwei Heeresflieger aus dem Norden eskortierten die Elbjungfrau zunächst nach Bückeburg zum Hubschraubermuseum, wo wir noch einen bekannten Plastikchirurgen trafen.

Der bildete auch gleich im Alleingang einen Stuhlkreis, kräftig unterstützt von unserem Führer, der übrigens hervorragend war. Aus der normalen Führung wurde eine von knapp drei Stunden, aber Erfahrungsaustausch muss eben sein...

Bild

Frisch vom Drehstuhl befreit, durfte Achim dann zum ersten Mal in einem Hubschrauber sitzen, sogar im Pilotensitz, die Jungfrau spielte Co und der dicke Onkel hat mal ein wenig Instrumentenbretter fotografiert - wo saßen wir drin?

Bild

Bild

Nachdem wir uns dann mit einem gewissen Zeitverzug auf die Räder machten, hatten wir quasi nur Zeit für diverse Begrüßungen, Aufbau, Stuben beziehen und Schnitzel essen. Ganz wichtig: Natürlich hatten wir auch schon erfahren, was uns Artitec an feinen Sachen mitgebracht hatte:

Bild

Die ganze Abteilung gab es für freundliche € 80,-.

Bild

AMX-30D und die beiden M1 kamen auf je € 15,-, die beiden Bucyrus Erie gehören ins reguläre Programm.

Bild

Einen hübschen neuen Namen haben wir bekommen, mal sehen, wo ich den unterbringe. :D Und jetzt müssen alle Zuhausegebliebenen stark sein, denn jeder dieser Bausätze kostete nur € 10,-. Für diese Sonderaktion für Modellbauer und das SMT noch einmal ein dickes Danke an Artitec, das können wir nächstes Jahr gerne wiederholen. ;)

Da die GHG die Außenbestuhlung geändert hat und wir diverse Weichsitzeier dabei hatten, saßen wir dieses Jahr drinnen und was musste ich zu meinem großen Entsetzen sehen? Nordjungfrau Andreas Kaluzny ist auch so ein Daumenstreicher und Nach-unten-Gucker. :o :shock: (Wenn ich das vorher gewußt oderauch nur geahnt hätte...)

Bild

Von diesem Laster war Ramon Beyer (links im Bild) Gott sei Dank frei, er hat lieber mit uns allen intensive und unterhaltsame Gespräche geführt.

Bild

Samstagmorgen lauerten dann der eine oder andere, wann den Herbert Thomesen am Stand erscheint und Ingo und der dicke Onkel waren die besten Späher, allerdings dichtauf gefolgt von einer Horde kaufwütiger Modellbauer. Dieses Ereignis ist im Bild festgehalten worden, allerdings nicht von mir, ich hoffe, dass der Fotograf das Bild nachreicht.

Am Samstag kam ich erst wieder abends zum Fotografieren, ansonsten hatte ich einen Bannbereich von etwa einem halben Meter um den Stand, es war wieder viel zu bereden, beratschlagen und zu begrüßen. Am Abend wurde extra für den dicken Onkel ein labsamer Trunk aus dem fernen Bajuwarien mitgebracht, doch musste er den edlen Spender leider enttäuschen, da ihm inzwischen gar kein Alkohol mehr schmeckt.

Bild

Dieses Gewische können auch andere, aber da sind wir es ja gewohnt... :cry:

Bild

Am Sonntag war es mir dann schon einmal beschieden, vor Beginn wenigstens den SMT-Stand zu fotografieren, ich fange mit Tom Bautzes Modellen an:

Bild

Bild

Bild

Jan-Peter Ungelenk hatte unter anderem den nun facegelifteten Antar von United Fun dabei, den es erstmals zu Pfingsten in Munster gab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Andreas Kaluzny baut sonst sehr viel schöne Zivilmodelle, hat aber auch immer noch ein paar Tropfen Oliv im Blut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bernd Johnen ist der Künstler, der unseren Para/RASIT-Satz geschaffen hat, dazu kommt später noch eine Ergänzung. Sahnehäubchen auf seinen Exponaten war, dass jedes Vorbild auf einem entsprechenden Begleitzettel vorgestellt wurde.

Bild

Bild

Bild

Unsere Ostjungfrau Ramon Beyer hat sich irgendwann entschlossen, einfach selbst zu bauen, was ihm gefällt und nicht bereits auf dem Markt erhältlich ist. Viele der Modelle dienen als Master für seine eigenen Kleinserie, aber auch für die anderer.

Bild

Bild

Bild

Die Tankstelle ist übrigens ein Papiermodell von Godwin Petermann, der gerade vielen älteren Modellbauern bereits ein Begriff sein dürfte.

Bild

Bild

Unser Mattes alias Matthias Schmidt war international und durch mehrere Epochen meisterlich unterwegs.

Bild

Bild

Geschickte Verbindung zweier Vignetten:

Bild

Der Aufbau ist kompletter Eigenbau, da Mattes ihn gerne offen haben wollte und das macht ja auch mehr her:

Bild

Weiter geht es im zweiten Teil...

Gruß

Jens O.
Ab imo pectore: mea fraus omnis.

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.
Benutzeravatar
Jens O. Mehner
 
Beiträge: 2656
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg

Re: Holzminden 2017 zum Ersten

Beitragvon Ramon Beyer » Mo 2. Okt 2017, 10:35

Kann nur sagen,es waren 3 schöne Tage,hat grossen Spass gemacht und man konnte viel dazu lernen.Und als Ostjungfrau(oder BW freier Berliner :lol: ) ohne Bezug zur Bundeswehr hat man auch darüber Interessantes erfahren,nicht nur das die das eine oder andere begehrenswerte(in 1/87 :D )Fahrzeug haben.
Möchte allen nochmal Danke sagen.
LG aus Berlin/OST
Ramon
Ramon Beyer
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 16. Aug 2016, 18:18
Wohnort: Berlin

Re: Holzminden 2017 zum Ersten

Beitragvon Andreas Kaluzny » Di 3. Okt 2017, 17:38

Jens O. Mehner hat geschrieben:Nordjungfrau Andreas Kaluzny ist auch so ein Daumenstreicher und Nach-unten-Gucker.

Tja, wenn die potentiellen Gesprächspartner alle zwei Minuten entweder mit ihrer Sextanerblase zum Pinkeln
rennen oder am Glimmstengel hängen, dann muß man sich eben anderweitig beschäftigen. Modellbauen ging
ja nicht. :mrgreen:

War ein schönes Wochenende und jetzt existieren in meinem Kopf auch Bilder zu den Namen. Ich werde wohl nicht
jedes Jahr teilnehmen (Es gibt da ja noch dieses Treffen im Hessischen, wo sich eine ähnliche Horde Verrückter trifft),
aber es war bestimmt nicht das letzte Mal. :)

Dank nochmal an die Heeresflieger für den Umweg über Bückeburg, die Führung war grandios.

Beste Grüße
Andreas
Auch Spontanität will gut überlegt sein
Benutzeravatar
Andreas Kaluzny
 
Beiträge: 85
Registriert: So 21. Dez 2014, 21:33

Re: Holzminden 2017 zum Ersten

Beitragvon Jens O. Mehner » So 15. Okt 2017, 17:05

Andreas und Ramon,

Ihr seid uns jederzeit herzlich willkommen, nicht nur in Holzminden - Ihr habt das SMT aufs Beste ergänzt. ;)

Gruß

Jens O.
Ab imo pectore: mea fraus omnis.

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.
Benutzeravatar
Jens O. Mehner
 
Beiträge: 2656
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast