Nürnberg 2018 1. Teil: Was lange währt...

Nürnberg 2018 1. Teil: Was lange währt...

Beitragvon Jens O. Mehner » So 25. Feb 2018, 17:08

... wird hoffentlich wenigstens einigermaßen. Da ich bis Mitte Juni in einem lustigen Reigen aus Unterricht, Präsentationen, Hausarbeiten, Referaten und Prüfungen mittanze, verspätet sich die Spielwarenmesseberichterstattung nicht nur, sondern zieht sich wohl auch ein wenig hin.

Wie üblich arbeite ich alles in alphabetischer Reihenfolge ab und auch der Geselle wird noch etwas beitragen. Fragen bitte erst nach dem letzten Teil, erstens kommen wir sonst durcheinander und zweitens habe ich sowieso keine Zeit, sie zu beantworten. :oops:

Bei Arsenal M gab es die ersten der neuen Fertigmodelle zu sehen, wobei die Stellung der Scheibenwischer bei den FlF doch etwas verwunderlich ist. Die Position der Blauchlichter und der Farbton am Polizei-Eagle werden bis zur Auslieferung noch korrigiert. An weiteren Neuheiten gab es weitere Wolf-Versionen, die frisch zur Messe angekündigten Füchse und Dingos waren noch nicht vertreten - die Finanzierung der Formen war noch zu frisch, um schon Testshots erwarten zu können.

Sven wird noch weitere Bilder nachreichen, hier schon mal meine Auswahl:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Am Artitec-Stand war gerade niemand verfügbar, so dass wir uns dem sehr schönen Bailey-Bridge-Diorama widmen konnten, das Ralf Mackensen erschaffen hat. Seit ich die ersten Testshots der Bailey-Bridge gesehen hatte, war ich schon sehr gespannt darauf, sie zusammengebaut und im Einsatz zusehen, meine Hoffnungen wurden nicht enttäuscht.

Bild
Wer es nicht lesen kann: Es ist die Tomesen-Brücke. ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zwischenzeitlich stellte uns Peter-Jan die neuen Opel-Lastwagen in früher und später Ausführung auf den Tisch, die trotz einer Konstruktion in Rekordzeit wahre Kleinode geworden sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Derart frisch beeindruckt pirschten wir um die Vitrinen, um uns einen ersten Überblick zu verschaffen, wobei zwischendurch immer mal die Kinnlade vom Boden aufgeklaubt werden musste...

Bild

Bild

Bild
Als Zugabe gibt es eine "free cat", die sich hier auf der Plane entspannt. ;)

Bild
Getreu dem Motto "Ein Pfund Blech und ein Pfund Lack fertig ist der Hanomag"...

Bild
Auch in Zivil macht der Opel eine gute Figur.

Bild

Bild

Auch wenn ich mit den Vitrinen noch nicht fertig bin, endet hier der erste Teil - so bald wie möglich mehr aus dem Nürnberger Theater.

Gruß

Jens O.
Ab imo pectore: mea fraus omnis.

Information not shared is information lost.

1/87er, die feinmotorisch flinke Elite des Modellbaus.
Benutzeravatar
Jens O. Mehner
 
Beiträge: 2793
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Hamburg

Re: Nürnberg 2018 1. Teil: Was lange währt...

Beitragvon Michael Stegmann » Mo 26. Feb 2018, 09:51

Hallo Jens,

vielen Dank für die ersten Bilder. So kann ich mich schon auf zwei Modelle (Opel LKW) freuen.
Bin auf Dein Fortsetzung gespannt.

Viele Grüße,
Michael
Benutzeravatar
Michael Stegmann
 
Beiträge: 40
Registriert: So 22. Mai 2016, 10:12
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste